Die DIN EN ISO 17100: An dieser Norm erkennen Sie professionelle Übersetzungen

Mann schreibt

Übersetzungsagenturen gibt es viele. Das macht es manchmal schwer, professionelle Dienstleister von weniger professionellen zu unterscheiden. Eine Hilfe bei der Auswahl ist die Norm DIN EN ISO 17100. Erfahren Sie, worum es sich dabei handelt und wie Sie die Norm bei der Auswahl von ÜbersetzerInnen unterstützt.

Als Standard für Übersetzungs-Dienstleistungen löste die DIN EN ISO 17100 im Mai 2015 die DIN EN 15038 ab. Sie stellt hohe Anforderungen an Übersetzungsprozesse und ÜbersetzerInnen. Damit ist sie gut geeignet, um professionelle Qualität nachzuweisen oder professionelle Dienstleister zu finden.

Wichtige Inhalte der Norm

Bei der ISO 17100 handelt es sich um eine internationale Norm. Sie gilt weltweit.

Darüber hinaus sind folgende Inhalte bemerkenswert:

  • Schon in ihrer Gliederung spiegelt die Norm den typischen Prozessablauf von Übersetzungsaufträgen wider. Denn sie behandelt die relevanten Einzelschritte (von produktionsvorbereitenden Prozessen und Tätigkeiten über Produktionsprozesse bis hin zu nachbearbeitenden Vorgängen) in ihrer chronologischen Abfolge.

  • Außerdem verlangt sie von ÜbersetzerInnen eine Sachgebietskompetenz.

  • Starkes Augenmerk liegt auf den Anforderungen an das Projektmanagement.

  • Zur Übersetzungsdienstleistung gehört nach der DIN EN 17100 auch die systematische Berücksichtigung und Verarbeitung von Kundenfeedback.

  • Ebenso berücksichtigt die Norm Hilfsmittel wie Übersetzungstechnologie und Übersetzungstools.

Wichtig: Gemäß der DIN EN 17100 stellt die eigentliche Übersetzung nur eine Phase des Übersetzungsprozesses dar. Echte Qualität garantiert erst die Prüfung durch eine zweite Person (Vier-Augen-Prinzip).

Was bedeutet die DIN ISO 17100 für KundInnen?

Bei Übersetzungsdienstleistern, die die Ansprüche der ISO 17100 erfüllen, können Sie unter anderem davon ausgehen, dass

  • ÜbersetzerInnen umfassende Kompetenzen besitzen, nicht nur in sprachlicher Hinsicht, sondern auch kulturelle Kompetenz und Sachgebietskompetenz.

  • Übersetzungen von einer/m zweiter/m LinguistIn geprüft werden (4-Augen-Prinzip).

  • der Anbieter ein professionelles Projekt- und Qualitätsmanagement betreibt.

Deshalb empfehlen wir Ihnen: Wenn Sie auf der Suche nach einem Übersetzungsdienstleister sind, achten Sie darauf, dass dieser die Anforderungen der DIN EN ISO 17100 erfüllt. So stehen die Chancen gut, dass Ihre Übersetzung in jeder Hinsicht professionell ausfällt.

Professionelle technische Übersetzung gesucht? Kontaktieren Sie uns jetzt für ein unverbindliches Angebot!