Im Prinzip ja. Weil jedoch die bevollmächtigten Übersetzer in der Regel die Originaldokumente benötigen, entstünde ein enormer Verwaltungsaufwand (plus Zeitverzug), der hohe Kosten verursacht. Wir empfehlen daher Anfragenden in der Regel, über www.bdue.de einen bevollmächtigten Übersetzer in ihrer Nähe zu suchen. Kunden aus unserer Region verweisen wir an ein 20 m entferntes Übersetzungsbüro.