Qualität ist messbar

Unser guter Ruf ist unser bester Leumund. Aber auch an ganz objektiven Kriterien können Sie unsere Qualität und unseren Anspruch messen: So arbeitet LocaSoft nach der DIN EN ISO 17100:2016-05. Diese Norm legt fest, welche nachprüfbaren Anforderungen an Übersetzungsaufträge gestellt werden. Sie beziehen sich u. A. auf:

  • den Ausgangstext
  • die Zusammenarbeit zwischen den am Übersetzungsauftrag Beteiligten
  • die Auswahl der Übersetzer
  • die Ablauforganisation
  • den Zieltext (Übersetzung)
  • die Prüfung von Übersetzungen
  • die Dokumentation und Archivierung des gesamten Übersetzungsprojekts

Auch unsere weltweiten Partner arbeiten nach entsprechenden Normen bzw. sind durch Partnerverträge daran gebunden, die wesentlichen Bestimmungen der DIN EN 15038 einzuhalten. Darüber hinaus legen wir Wert auf folgende Prinzipien, um unsere Qualität kontinuierlich zu sichern:

  • „Vier Augen sehen mehr als zwei“: Darum werden Übersetzungen und das anschließende Lektorat - die Überprüfung und das Finetuning der Übersetzungen - strikt voneinander getrennt. So können wir Betriebsblindheit von vornherein ausschließen.
  • Alle Übersetzer übersetzen ausschließlich in ihre Muttersprache. Sie werden für den jeweiligen Übersetzungsauftrag gesondert nach Fachbereichen ausgewählt, für die sie speziell ausgebildet worden sind und in denen sie über langjährige Berufserfahrung verfügen.
  • Das gleiche Prinzip gilt auch für alle Lektoren.
  • Zur effektiven Unterstützung der Übersetzer und Lektoren setzen wir modernste Softwaretools ein: maßgeschneidert für den jeweiligen Kunden und den jeweiligen Auftrag. Das spart überflüssigen Aufwand und sorgt für effiziente Planung sowie ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis.